Welches Rollo für Dachfenster verwenden?

Rollos werden sehr häufig an Dachfenstern montiert, und zwar für die verschiedensten Fabrikate wie Velux, Roto, Brass, Fakro oder auch für andere Dachfenster.

Da es im Dachgeschoss oft sehr warm wird und sich häufig Schlaf- oder Kinderzimmer  im Dachgeschoss befinden, eignen sich hier Verdunkelungsrollos und Thermorollos mit Beschichtung auf der Rückseite am besten.

Je nach Fenstertyp sind Rollos unterschiedlich ausgestattet:

  • Dachfensterrollo für schräge, rechteckige Fenster:Sowohl für genormte Fenster wie von Velux, Roto und Braas als auch für ungenormte Fenster können Sie ein passendes Dachfensterrollo montieren. Bedienung erfolgt hier entweder über ein Bediengriff oder Federzug auf zwei Führungsschienen.
  • Dachfensterrollo für Giebelfenster:Es gibt auch praktische Rollos in Dreiecks- oder Trapezform.

Die einfachste und preiswerteste Lösung ist ein Federzugrollo, welches einfach in der Glasleiste des Dachfensters montiert wird und an bestimmten Positionen am Dachfenster eingehängt werden kann.

Besonderheiten des Softrollos

Das Softrollo ermöglicht durch seine hochwertigen Komponenten größten Bedienkomfort und lässt sich durch den eingebauten Federzug und die mechanische Hochlaufbremse leicht aufrollen. Bedienen lässt sich das Softrollo entweder durch einen Schnurzug mit Quaste oder eine praktische Bedienleiste. Durch das leichte herunterziehen an der Griffleiste oder Schnurzug rollt sich das Rollo wie von selbst auf. Insbesondere durch diese Griffleiste ist das Softrollo besonders gut zu bedienen.

Artikel weiterempfehlen