Das Rollo

Das Rollo ist ein wahrer Klassiker unter den innenliegenden Sonnenschutzanlagen und überzeugt nach wie vor durch die einfache Handhabung und das geradlinige Design. Rollos sind außerdem eine gute Möglichkeit den Wärmeaustausch am Fenster zu reduzieren und Energie zu sparen.

Sehen Sie hier eine Übersicht der verschiedenen Rollomodelle und informieren Sie sich über ihre Vor- und Nachteile.

Rollovarianten

  • Standardrollo

    Das Standardrollo ist für senkrechte und rechteckige Fenster geeignet. Bedienbar ist es entweder mit klassischem Mittelzug (Schnurzug mit Quaste), elegantem Seitenzug (Kugelkette) oder optional mit Elektromotor.

    Weiterlesen
  • Komfortrollo

    Das Komfortrollo für senkrechte, rechteckige Fenster ist ein hochwertiges Modell mit formschöner Rollo-Kassette und Seitenführungsschienen, wodurch bei geschlossener Anlage eine optimale Verdunklung erzielt wird.

    Weiterlesen
  • Dachfensterrollo

    Das Dachfensterrollo ist sowohl für genormte Fenster des Typs Velux, Roto, Braas oder Blefa, als auch für ungenormte Fenster erhältlich. Das Dachfenster-Rollo ist ebenfalls optional als Komfortvariante mit seitlichen Führungsschienen und Blende lieferbar.

    Weiterlesen
  • Giebelfenster

    Für Giebelfenster sind extra angefertigte Dreiecksrollos verfügbar. Selbst die Beschattung des Wintergartens wird durch das Rollo ein Kinderspiel.

    Weiterlesen
  • Glasleistenrollo

    Dadurch, dass dieses Rollomodell direkt in die Glasleiste montiert werden kann, schränkt es die Funktionalität des Fensters oder der Tür nicht ein und trägt auch dank der kleinen Kassette nicht sonderlich auf.

    Weiterlesen

Artikel weiterempfehlen